Selbstgemachter Adventkalender

Etwas spät, aber doch noch rechtzeitig vor dem ersten Adventwochenende habe ich meinen Adventkalender fertig bekommen. Den Schluss bildete eine Lichterkette, am Anfang stand der Weg in den Wald.

 

Adventskalender Titelbild

 

Die Natur als Grundlage

Das Grundgerüst besteht aus drei fingerdicken Ästen mit kleineren Zweigen, aber ohne Rinde. Die solltet ihr, falls sie nicht bereits abgefallen ist, ablösen, da sie sich sonst spätestens durch die warme, trockene Luft in der Wohnung bald in Einzelteilen auf eurem Fußboden befindet. Achtet beim Sammeln der Äste darauf, dass sie trocken, nicht zu schwer, aber auch nicht morsch sind. Schwere Geschenke halten schon schlecht genug, da muss nicht auch noch der ganze Adventkalender auseinanderbrechen ;)

Die drei Äste verbindet ihr mit einer Schnur in ca. 20-30 cm großem Abstand an beiden Enden miteinander.

Adventskalender Grundgerüst

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Unser Haus treibt im Dezember den Stromzähler in die Höhe und die Nachbarn brauchen ein Monat lang kein Nachtlicht. Demnach muss ich zugeben, komme ich in der Weihnachtszeit ohne Lichterketten nicht mehr aus. Auch mein Adventkalender strahlt vor Freude. Solltet ihr euch hier meinen Vorlieben anschließen, empfehle ich euch eine kurze batteriebetriebene Lichterkette. Zu viele Lichter wirken inklusive Pakete schnell überladen und eine Steckdose ist nicht immer in der Nähe.

Mit künstlichem Reisig bringt ihr noch etwas mehr Farbe und Weihnachtsstimmung an euer Werk. Echte Tannenzweige empfehle ich euch nicht, da sie in der Wohnung vertrocknen, euch mehr Arbeit machen und nach wenigen Tagen auch nicht mehr sehr dekorativ aussehen.

Adventskalender Deko2

Packerl verpacken

Packpapier, Schere, Klebeband und vieeeel Geduld sind alles was ihr jetzt braucht, abgesehen von den kleinen Geschenken natürlich. Diese müssen nebenbei nicht immer aus Schokolade oder anderen Süßigkeiten bestehen. Je nach Vorlieben des Beschenkten kann zum Beispiel ein Legoset, Puppenkleidung oder auch Teile des noch folgenden Weihnachtsgeschenkes verpackt werden. Auch Erwachsene freuen sich noch über einen Adventkalender mit der richtigen Füllung. Neues Werkzeug für Ihn, Make Up für Sie oder diverse Accessoires für nächtliche Stunden zu Zweit – für jeden gibt es die richtigen Kleinigkeiten.

TIPP: Besorgt euch Luftpolsterfolie oder Zeitungpapier und wickelt manche eurer Geschenke zuerst darin ein, bevor ihr sie verpackt. Somit entsteht eine neue Form und der/die Beschenkte errät den Inhalt nicht gleich auf den ersten Blick.

 

Adventskalender Packerl

 

Adventskalender Packerl4

 

Adventskalender Packerl3

 

Beschriften und Befestigen

Bevor die Packerl an das Grundgerüst kommen, müssen sie natürlich noch nummeriert werden. Ich habe hierfür einfach einen schwarzen Edding verwendet und händisch beschriftet. Wer möchte kann die Nummern auch ausdrucken und aufkleben.
Anspruchsvoller wird euer Adventkalender, wenn ihr unterschiedliche Schreibweisen der Zahlen mischt. Beispielsweise: Ausgeschrieben, Ziffern, Römische Ziffern, Fremdsprachen, Rechnungen und Kombinationen aus allem.

Mit einem durchsichtigen Plastikfaden könnt ihr eure Geschenke dann über die Äste verteilen. Damit auch schwerere Überraschungen hängenbleiben, umwickelt sie zunächst je einmal längs und quer mit dem Faden wie ein typisches Geschenk. An diesem „Fadengerüst“ könnt ihr es dann (sicherheitshalber mit mehreren Knoten) aufhängen. Vergesst Klebe- und sogar Gaffaband – es hält nicht, vertraut mir! ;)

 

Adventskalender Übersicht

 

 

Zurück zur Übersicht Pfeil_rechts

Zurück zur Übersicht

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>