Erfrischende Zitruslimonade in 5 Schritten selber machen

Was gibt es an warmen Sommertagen schöneres als ein eiskaltes Getränk, noch dazu wenn es selbstgemacht ist? Kombiniert die Limonade am besten mit einem bequemen Liegestuhl und etwas Musik, dann schmeckt sie gleich noch besser. Alles was ihr dafür braucht sind ein paar Zitrusfrüchte, Wasser und ein wenig Zucker.

 Zitruslimonade

Vorbereitungen treffen

Für die selbstgemachte Zitruslimonade braucht ihr nicht viel. Wasser, Zitrusfrüchte und ein wenig Zucker sind die einzigen Zutaten die hier hineinkommen. Natürlich könnt ihr das Rezept noch nach euren Vorlieben ergänzen oder Minze für einen grünen Farbtupfer dazugeben. Hilfreich sind außerdem noch eine Zitronenpresse und ein feines Sieb.

Zutaten für ca. 1l Zitruslimonade:

1 große Orange
2 Limetten
4 Zitronen
1l Wasser
60 g Zucker
(Mengenangabe der Früchte inklusive den aufgeschnittenen Scheiben)

Das ganze Rezept könnt ihr auch hier als praktisches PDF downloaden!

 TIPP:
Vor allem wenn ihr, so wie ich, auch Früchte in die fertige Limonade hineingebt, empfehle ich euch auf jeden Fall unbehandelte Zitronen, Orangen und Limetten zu nehmen. Am besten natürlich Bio!

Zitruslimonade_01

So wird’s gemacht

1. Früchte schneiden

Schnappt euch die Früchte und schneidet einen Teil davon in nicht all zu dicke Scheiben. Bei mir waren es eine Orangenscheibe (geviertelt), eine halbe Zitrone und eine halbe Limette.

Zitruslimonade_03

2. Restliche Früchte auspressen

Den Rest der Früchte müsst ihr nun auspressen. Am leichtesten geht das natürlich mit einer Zitronenpresse oder wenn ihr gleich mehr als 1l macht ist auch eine Küchenmaschine mit entsprechendem Aufsatz sehr empfehlenswert. Habt ihr so etwas nicht bei der Hand (oder findet es gerade nicht, so wie ich), dann sind eure Muskelkräfte und Quetschkünste gefragt. Holt raus, was raus geht! Mein Ergebns für 1 Orange, 2 Limetten und 4 Zitronen (ohne den ganzen Früchten rechts) sah so  aus.

Zitruslimonade_05

3. Kerne und Fruchtfleisch absieben

Habt ihr eine Presse mit entsprechend kleinen Löchern, ist dieser Schritt nicht notwendig. Presst ihr per Hand oder schummeln sich doch noch ein paar Kerne oder Fruchtfleisch hindurch, schnappt euch ein feines Sieb und lasst den Saft einmal durchrinnen.

Zitruslimonade_04

4. Zitrussäfte mit Wasser vermischen

Nehmt euch die ausgepressten Säfte und rein damit ins Wasser.

Zitruslimonade_06

5. Süßen und verfeinern

Jetzt müsst ihr nur noch die Zitronen-, Orangen- und Limettenscheiben hineingeben und mit Zucker etwas süßen. Für mich hatte es die perfekte Süße/Säure mit 60 g Zucker, das kann aber je nach Geschmack und Reife der Früchte stark variieren. Am Besten immer wieder zwischendurch probieren und den Zucker nur Schritt für Schritt untermischen. Ihr könnt eure Zitruslimonade auch noch mit Minze, Melisse oder anderen Zutaten verfeinern.

Zitruslimonade_07

Die Zitruslimonade für dein Picknick

So einfach geht’s. Im Idealfall stellt ihr die Limonade noch für ein paar Stunden in den Kühlschrank und serviert sie dann mit Eiswürfeln. Einfach wunderbar erfrischend an heißen Sommertagen. Sie dient auch als perfekter Durstlöscher beim Picknick. Füllt die Zitruslimonade in eine Bügelflasche oder in ein Marmeladenglas. Im Park dann nur noch aufschrauben, Strohhalm rein und genießen!
Wie wäre es mit einem mediterranen Sandwich aus Wurzelbrot mit Huhn und Pesto dazu? Ein Rezept dafür findet ihr in diesem Beitrag.

Zitruslimonade_08

 

Zurück zur ÜbersichtPfeil_rechts

Zurück zur Übersicht

Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>