Das traditionelle Chaoswichteln – meine Überraschung

Blogparaden sind ja unter Bloggern bereits bekannt und beliebt. Die Chaosmacherin hat sich dafür etwas ganz besonderes ausgedacht und das beliebte, vorweihnachtliche Spiel „Engerl Bengerl“ wie es bei uns so schön heißt, in die Bloggerwelt übertragen.

Für alle die die Spielregeln nicht kennen, fasse ich sie hier nochmals kurz zusammen:
Jedem Teilnehmer (Engerl) wird ein Bengerl zugeteilt, der mit einer Kleinigkeit beschenkt wird. Der Beschenkte bekommt dann widerum wieder ein zu beschenkendes Bengerl zugeteilt. Und so weiter und so weiter :D
Mehr Details hat die Chaosbloggerin auf ihrer Seite bereitgestellt.

Ich finde die Idee das Spiel über die Familie und den Freundeskreis hinaus zu erweitern sehr spannend und weihnachtlich. Ein Geschenk für die eigenen Verwandten zu finden kann oft schon schwierig genug sein;  eine noch größere Herausfordung ist aber das Beschenken von Fremden. Ein kurze Liste an Dingen die man mag und nicht mag half glücklicherweise ganz gut dabei. Trotz allem ist es für ich besonders interessant zu sehen, wie einem wildfremde Leute einschätzen, welche persönliche Note sie einfließen lassen und vor allem was am Ende dabei herauskommt. In jedem Fall ist es eine spannende Überraschung zur Weihnachtszeit! (:

Natürlich möchte ich euch nicht nur von dieser netten Idee erzählen, sondern euch auch zeigen was ich bekommen habe.

Wichtelgeschenk

 

Wichtelgeschenk 2

An dieser Stelle an ganz dickes Dankeschön an Helene mit ihrem Blog Harder to Breath! (:
Sie hat sich zusätzlich ein wenig auf Pinterest schlau gemacht und ihr Wichtelgeschenk dem Packaging gewidmet. Eine selbstgemachte Trinkschokolade aus Milka-Schoko beglückt die Naschkatze in mir und die Postkarte ist einfach nur genial (Den Rat werde ich natürlich auch strikt befolgen).

Mit den eigenen Angaben und ein bisschen Hintergrundrecherche hat das Engerl Bengerl Spiel bei mir sehr gut geklappt und mir freude bereitet. Ich hoffe natürlich dass es den übrigen Bengerl auch so geht und in erster Linie natürlich meinem. Was ich vorbereitet und verschickt habe zeige ich euch in den nächsten Tagen. Eines kann ich euch aber schon einmal verraten – es ist selbstgemacht ;)

 

Zurück zur ÜbersichtPfeil_rechts

Zurück zur Übersicht

 

 

Comments

Trackbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>